Fuerteventura Angeln

In Fuerteventura können Sie beim Hochseeangeln Arten fangen wie den Blauen Marlin, Weißen Marlin, Schwertfisch, Langschnäuziger Speerfisch, Albacore-Thunfisch, Blauflossen-Thunfisch, Gelbflossen-Thunfisch, Echter Bonito, Wahoo, Goldmakrele, Atlantischer Bonito, Stachelrochen und Makohai. Die beste Jahreszeit zum Hochseeangeln ist zwischen April und November, und davon wiederum ist Oktober der beste Monat.

In Ufernähe können Fische wie der Barrakuda und Knochenhechte mit einem Spinner gefangen werden, allerdings scheinen Papageienfische bei den Anglern die beliebtesten Objekte zu sein, die dann mit lebenden kleinen Krabben geködert werden.

Um auf Fuerteventura zu Angeln benötigt man eine Erlaubnis, welche man von der Cabildo (Stadtverwaltung) bei folgender Adresse erhalten kann:

Consejeria de Agricultura, Ganaderia y Pesca
Calle Lucha Canaria, 112
Puerto del Rosario
35600
Fuerteventura
Tel: (+34) 928 53 12 03

Sportangeln unterliegt nachfolgenden Beschränkungen:
Es dürfen nicht mehr als 3 Haken oder 2 Angeln pro Person und Angelgang verwendet werden.
Es dürfen höchstens 4 kg Fisch pro Person und Tag gefangen werden. Für Gruppen von 4 oder mehr Personen gilt ein Limit von 16 kg pro Tag.
Sammeln von Muscheln oder Napfschnecken ist grundsätzlich untersagt.

Angelausflüge werden von zahlreichen Jachthäfen aus angeboten; allerdings hört man unterschiedliche Berichte und einige Leute haben sich beschwert, dass sie Ihren eigenen Fang nicht behalten durften.


Fuerteventura Angeln