Morro Jable

Morro Jable liegt am südlichsten Punkt von Fuerteventura (etwa 90 km vom Flughafen) und zieht hauptsächlich Deutsche Urlauber an.
Dieser große, moderne, ruhige und erstaunlich saubere Ferienort war ehemals ein kleines Fischerdorf. Der größte Teil des Ressorts erstreckt sich nun entlang der Küste, von der ‚Altstadt’ nördlich, entlang einer mit Palmen gesäumten Straße mit zahlreichen Hotels und Läden auf der einen Seite und dem Strand auf der Anderen.

Das ursprüngliche Fischerdorf Morro Jable (die Region um Plazoleta de Cirilo Lopez) bietet viele Fischrestaurants und Cafés und liegt direkt am Wasser. Das Centro Comercial de Jandia an der Hauptstraße verfügt im oberen Stockwerk über viele Bars und Diskotheken, obwohl es dort auch sehr ruhig sein kann, besonders während der Nebensaison.

Es gibt zwei sehr schöne Strände in Morro Jable, der ‚Playa de la Cebada’ in der Altstadt, liegt recht geschützt und das Meer ist normalerweise sehr ruhig hier (achten Sie aber trotzdem auch die plötzlichen Windböen die von den Bergen herunterkommen) und die seichten Gewässer deuten schon an, dass die Wassertemperaturen hier äußerst angenehm und sicher zum Baden sind. Zudem findet man entlang dieser Strände zahlreiche Bars/Cafés in welchen Sie sich abkühlen können.

Am westlichen Stadtrand von Morro Jable befindet sich der moderne Hafen, dort sind zahlreiche Firmen angesiedelt, welche Bootsausflüge und Fährservice nach Las Palmas auf Gran Canaria anbieten.



Morro Jable Landkarten


Morro Jable